FAQs - Newbornshooting

Timing für ein Neugeborenenshooting

 

Babies sind immer wundervoll - der richtige Zeitpunkt ist meiner Meinung nach daher nicht zwingend in den ersten vierzehn Tagen, wie viele Fotografen fordern, sondern dann wenn es für Ihr Kleines und Sie stimmt. Für ein klassisches Newbornshooting ist es jedoch empfehlenswert, die Fotos zeitnah an die Geburt zu machen. In dieser Lebensphase schlafen die Kleinen noch sehr viel und lassen sich, da sie noch sehr beweglich sind, in die typischen Newbornfotografie-Schlafposen bringen. 

 

Nach den ersten zwei Wochen ist das Baby schon viel aktiver, sodass vorwiegend Wachbilder entstehen werden, die selbstverständlich auch sehr süss sind. In diesem Zeitraum ist ein Lifestyle-Shooting ohne viel Posing und stattdessen mit vielen Familienbildern sehr empfehlenswert.

Location für das Newbornshooting und Babyshooting

 

Das Shooting (Newborn & Baby) findet bei den Eltern zuhause statt (in Dietikon, Zürich, Baden und Umgebung; Kantone Zürich und Argau, weitere auf Anfrage). Dies einerseits, um die Eltern in der Zeit nach der Geburt, in der sowieso schon so viel neu ist, vom Reisen zu entlasten, andererseits weil sich Babys in ihrer gewohnten Umgebung natürlich viel wohler fühlen.

 

Dauer eines Newborn-Homeshootings

 

 

Die Dauer eines Shootings beträgt zwischen zwei und drei Stunden. So bleibt genug Zeit, um unterschiedliche Posen zu probieren, Geschwisterbilder und Familienbilder zu machen, aber auch für Kuschel- und Stillpausen zwischendrin.

Accessoires für Newbornfotografie

 

 

Zum Shooting bringe ich gerne verschiedenfarbige Decken, ein Fell, eine Auswahl an Stretch-Tüchern und Mützchen / Höschen sowie 1-2 Posing - Props (Korb / Weidenkranz u.ä.) mit. Das schöne an einem Homeshooting ist, dass sich aber auch Gegenstände aus der Umgebung des Babys einbauen lassen - wie das Lieblingsspielzeug oder die Kuscheldecke.